Angebot
>> DORMA Glasbeschlagtechnik >> Beschläge für Ganzglas-Anlagen

 
DORMA Universal
vergrößerte Darstellung
 
DORMA Universal
... wie der Name sagt Durch ein breites Spektrum an Grundformen und Varianten ermöglicht das Eckbeschlagprogramm DORMA Universal die Verwirklichung nahezu jeder denkbaren Ganzglas-Konstruktion. So können Ganzglas-Anlagen mit unterschiedlichst angeordneten Festteilen, mit Aussteifungen und Abwinklungen in jedem gewünschten Winkelgrad sowie mit Pendel- und Anschlagtüren in 1- und 2-flügeliger Ausführung ausgerüstet werden. DORMA Universal-Beschläge werden standardmäßig mit Zwischenlagen für 10 mm Glasdicke geliefert. Mit zusätzlich lieferbaren Zwischenlagen können die Beschläge außerdem auch für 8 oder 12 mm dickes Glas verwendet werden. Einige Beschläge sind direkt für unterschiedliche Glasdicken geeignet. Alle Einsätze für Eck- und Oberlichtbeschläge DORMA Universal sind so konzipiert und ausgeführt, dass der Abstand zwischen Festteil und Türdrehpunkt sowohl 55 als auch 65 mm betragen kann.
     
DORMA EA
vergrößerte Darstellung
 
DORMA EA
...das breite Anschlagtür-Eckbeschlagprogramm mit dem schlanken Design Eckbeschläge DORMA EA zeichnen sich durch ihre geringe Größeund das schlanke Design ihrer Bandteile aus. Das Programm umfasst die verschiedensten Modelle und ermöglicht die technisch und optisch perfekte Ausführung von Glas-Anschlagtüren aller Art - in Zargen eingebaute Türen ebenso wie in Ganzglas-Anlagen integrierte Türen. Die Beschläge sind so konstruiert, dass sich die erforderlichen Glasausschnitte und -bohrungen einfach und schnell herstellen lassen. Eckbeschläge für Anschlagtüren DORMA EA sind für 10 und 12 mm Glasdicke lieferbar. Mit zusätzlichen Zwischenlagen können die Beschläge auch für 8 mm Glasdicke verwendet werden.
     
DORMA TP/TA
vergrößerte Darstellung
 
DORMA TP/TA
... das Türschienenprogramm, das keine Wünsche offen lässt Die Tür- und Seitenteilschienen DORMA TP/TA harmonisieren in den Abmessungen, im Design und in den Oberflächen mit allen DORMA Eckbeschlägen. Sie ermöglichen es, Ganzglas-Anlagen so auszurüsten, dass die unteren Glaskanten bestmöglich geschützt sind und eine wirkungsvolle Abdichtung gewährleisten. Außerdem lassen sich mit Hilfe der Türschienen auch besonders schwere und breite Türen realisieren. Die stabilen Grundprofile der Türschienen werden im Abstand von 150 mm abwechselnd von innen und von außen miteinander verschraubt und bilden so für Einbrecher schwer zu überwindende Hindernisse. Alle Türschienen-Ausführungen sind mit integrierten Schlössern, vorgerichtet für Profilzylinder und mit Sicherheitsrosette, lieferbar. Mit den Besonderheiten des Werkstoffes Glas bestens vertraut, hat DORMA-Glasdie Türschienen so ausgelegt, dass sich Bohrungen und andere Glasbearbeitungen erübrigen (ausgenommen Schienen mit Fallenschloss und E-Öffner). Ausgefeilte konstruktive Maßnahmen sorgen für große Klemmflächen mit optimaler Klemmwirkung. Durch qualitativ hochwertige Materialien und solide Ausführung entsprechen die Gebrauchseigenschaften der Türschienen DORMA TP/TA hohen Anforderungen.
     
DORMA SG
vergrößerte Darstellung
 
DORMA SG
... das Schlossprogramm, das alle Möglichkeiten zulässt Welche Art Glastür auch immer zu sichern ist, welche Forderungen es dabei auch zu erfüllen gilt und wie auch immer die Anordnung erfolgen soll - das von DORMA-Glas entwickelte Programm an Schlössern für Ganzglasanlagen und Glastüren bringt Technik, Ästhetik und Wirtschaftlichkeit auf einen gemeinsamen Nenner. Mit den Besonderheiten des Werkstoffes Glas bestens vertraut, hat DORMA-Glas die Schlösser so ausgelegt, dass einfache, schnell herzustellende Glasausschnitte und Bohrungen genügen. Ausgefeilte konstruktive Maßnahmen sorgen für große Klemmflächen mit optimaler Klemmwirkung. Durch qualitativ hochwertige Materialien und solide Ausführung bieten Schlösser aus dem Programm DORMA SG beispielhafte Gebrauchseigenschaften und hohe Zuverlässigkeit. Aus Sicherheitsgründen sollte der Schlosskasten innen sitzen.
     
  >> Seitenanfang